2021-01-07 14:11
von Redakteur
(Kommentare: 0)

Die Berichte zu den unhaltbaren Zuständen im Schlachtbetrieb Färber in Neuruppin hat zu Nachfragen besorgter Kundinnen und Kunden geführt. Die Eberswalder Gruppe zeigt daher an, dass bereits Ende 2018 mit dem Schlachtbetrieb in Neuruppin die Zusammenarbeit nach wenigen Wochen beendet wurde. Zum damaligen Zeitpunkt hatte das Unternehmen einen regionalen, brandenburgischen Partner gesucht, der kurze Transportwege der Lebendtiere und eine mittelständische Ausrichtung garantieren konnte. Die Zusammenarbeit wurde beendet, da die Qualitätskriterien die von der Eberswalder Gruppe von jedem Lieferanten einfordert werden nicht erfüllt werden konnten.  

Zurück

Einen Kommentar schreiben